Ausbildungs-Wochenende JRK

 

Am Samstag und Sonntag freiwillig in die Schule? „Sehr gerne“, so die Antwort der Jugendrotkreuzler im Kreisverband Mecklenburgische Seenplatte, die sich am letzten Märzwochenende in der „Jawaharlal-Nehru-Schule“ in Neustrelitz trafen. Zwölf Betreuer hatten das Projekt „Erste Hilfe bei Unfällen in der Schulzeit“ vorbereitet und konnten damit 51 Teilnehmer aus der AG „Junge Sanitäter“, den Schulsanitätsdienst, dem Jugendrotkreuz und der Wasserwacht begeistern. Die Mädchen und Jungen, die aus Friedland, Blankensee, Waren (Müritz) und Neustrelitz anreisten, stellten sich der Aus- und Weiterbildung von „Jungen Sanitätern“ und den „Schulsanitätern“. Hierbei ging es in der Erkennung und Abarbeitung verschiedener Gefahrensituationen und Krankheitsbilder, welche durch die Teenager im Stationsbetrieb absolviert werden mussten.

Ob der Unfall auf dem Schulhof oder der Notfall im Biologie- oder Chemieunterricht, den jungen Rettern wurde einiges abverlangt. So galt es Ruhe bewahren und unter anderem das richtige Spülen von Augen, das Anlegen von verschiedenen Verbänden und Behandeln von Verbrennungen zu trainieren. Auch in den Pausen gab es keine Ruhe für die Teilnehmer, dafür aber jede Menge Spaß beim Kochen des gemeinsamen Mittagessens. Ergänzt durch verschiedene Workshops und Gruppenarbeiten brachte das Ausbildungswochenende jede Menge Spaß und neue Erfahrungen, die weiter ausgebaut werden sollen. Wir bedanken uns bei der Schulleitung und der Stadt Neustrelitz für die Möglichkeit, dieses Projekt durchführen zu können.

 

Zurück