Erster Spatenstich - Pflegezentrum in Wesenberg

Erster Spatenstich - Pflegezentrum in Wesenberg

Die alte Ruine des Wesenberger Schützenhauses ist schon seit einigen Tagen Geschichte. Mit einem Bagger rissen die beiden Neustrelitzer, Karsten Kiewitz und Rainer Bresilge, den Schandfleck bereits Anfang Januar ab und entsorgten die Gebäudeüberreste. Erst jetzt kann man die Weitläufigkeit dieses schönen Areals am Woblitzsee wirklich erkennen.

Hier soll bis zum Frühjahr 2015 ein neues modernes Pflegezentrum entstehen. Den ersten Spatenstich hierfür hat der Bauherr, das Deutsche Rote Kreuz, Anfang dieser Woche vollzogen. „Bereits im kommenden August wollen wir hier das Richtfest für das Pflegeheim der vierten Generation feiern“, erklärte DRK-Geschäftsführer Uwe Jahn. Dieser setzt gemeinsam mit den Anwesenden beim ersten Spatenstich auf moderne Technik.

„Wir werden heute gleich mit einem Minibagger angreifen und den Bodengrund analysieren“, so Architekt Olaf Schröder. Hierfür wurden mehrere metertiefe Löcher in das Grundstück gegraben. Wenige Minuten später füllten diese sich bereits mit Schichtenwasser. „Das sieh gut aus. Trocken legen und wir können in den kommenden Tagen beginnen“, zeigte sich Olaf Schröder zufrieden. Ebenso zufrieden ist die Geschäftsführung des DRK Kreisverband Mecklenburgische Seenplatte e.V. Bereits jetzt kommen die ersten Anfragen für das moderne Pflegeheim, das im kommenden Jahr 88 Frauen und Männern ein neues seniorengerechtes Zuhause bietet wird.

„Und auch auf die 60 neuen Arbeitsplätze, die wir hier in der Region schaffen, haben wir die ersten Bewerbungen“, so Uwe Jahn. Mit dem Pflegeheim hat das Rote Kreuz erneut in die Kleinstadt Wesenberg investiert. Weiterhin betreibt das DRK hier eine Kindertagesstätte, eine betreute Seniorenwohnanlage, eine Rettungswache sowie ein Jugendhilfezentrum. (SR)

Zurück