Fischerfest im Seniorenpflegeheim Kiefernheide

Zum Fischerfest im Pflegeheim
da luden wir uns viele Gäste ein.
Selbst Neptun stieg aus seinen Meerestiefen,
weil die Bewohner und Mitarbeiter nach ihm riefen.
Arielle und Undine waren sein Geleit
und legten zur Taufe alles bereit.
Die „rätselhafte Seegurke“ und die „plappernde Seeschnecke“
wurden gefunden in der Besucherecke.
„Admiral Nuss-Schale“ und der „liebestolle Hecht“
fanden das Taufgebräu gar nicht so schlecht.
Ein „zierliches Seepferdchen“ und die „grinsende Regenbogenforelle“
kamen dann an mit der nächsten Welle.
Aus der kühlen Ecke erschienen taufrisch
die „Suppenschildkröte“ und ein „lautloser Anglerfisch“.
Der „kleine braune Wattwurm“ war der Hit,
selbst der „kleine Meerespinguin“ machte vergnügt mit.
Und auch der „qualmende Räucheraal“
hatte letztendlich keine andere Wahl.
Nach der Taufe haben wir gesungen
mit einem Chor, es hat gut geklungen.
Im Hintergrund unseres Fischerfestes
gaben zwei Fischerinnen ihr Bestes.
Es duftete nach frischem Rauch,
das bereitete Löcher in unseren Bauch.
Ob Matjes, Bismarck oder Butterfische
alles kam frisch auf unsere Tische.
Übrig blieben nur die Gräten,
was freuen wir uns schon auf die nächsten Feten!

22.06.2016

Zurück