Gemeinsam statt einsam

Für die Schüler/innen der Regionalen Schule Waren/West ist der Freitag im Schuljahr 2017/18 ein ganz besonderer Tag. Eine Stunde lang verlassen sie die Lernstätte und begeben sich nach einem kleinen Fußmarsch in die Pflegeeinrichtung "Am Sinnesgarten", wo sie vom Schulalltag abschalten können um sich den Bewohnern zuzuwenden und sie zu unterhalten. Dieser Wahlpflichtkurs "JuniorPaten" wurde im Schuljahr 2014/2015 unter der Leitung einer Lehrkraft, Frau E. Draheim, ins Leben gerufen und wird mit interessierten Schüler/innen der Jahrgangsstufen 8 oder 9 durchgeführt. Hierbei übernehmen die Schüler/innen die Patenschaft für eine/n Senior/in und erfahren dabei viel vom Heimalltag oder über das Leben der jeweiligen Bewohner/innen. Jede Woche versucht die junge Generation erneut eine Beschäftigung für die ältere Generation auf die Beine zu stellen. Während die Schüler/innen Redensarten oder Sprichwörter ergänzen lassen, fällt dem ein oder anderen Bewohner schon einmal eine nette Geschichte dazu ein, die dazu führen kann, dass die eigentliche Beschäftigung in den Hintergrund rückt, weil die Anekdoten spannender sind. Auch gymnastische Übungen, das Ausmalen von Bildern, Vorlesen von Geschichten oder schöne Dekorationsideen zu den Jahreszeiten stehen auf der Tagesordnung. Bei schönem Wetter wird die Lieblingsbeschäftigung der Schüler/innen fast schon zur Pflicht - der gemeinsame Spaziergang. Hierbei widmet sich jeder Schüler bzw. jede Schülerin einem Bewohner bzw. einer Bewohnerin im Rollstuhl. Dabei wächst nicht nur die Verantwortung seitens der Schüler/innen, sondern auch der enge Kontakt zueinander. Da kann es schon mal vorkommen, dass am Ende ein Senior eine liebreizende Schülerin nach ihrer Telefonnummer fragt und die anderen dabei herzlich schmunzeln müssen.                                                                                                                                                             
Aber nicht nur das, sondern auch ein "Heute war es wieder schön", dürften wohl das schönste Dankeschön an die engagierten Schüler/innen sein, die immer versuchen ihr Bestes zu geben und damit sicherlich nicht nur die Bewohner/innen glücklich machen.

Zurück