20 Jahre Luftrettung Neustrelitz

 

Unentwegt pendelten am Sonnabend die Transporter des Neustrelitzer Fahrdienstes auf der Penzliner Straße und dem Hafengelände der Luisenstadt. An Bord befanden sich unzählige Mädchen und Jungen, Frauen und Männer - Ziel der Fahrgäste war das Neustrelitzer Rettungszentrum. Hier, in der Penzliner Straße 74, ist unter anderem der Rettungshubschrauber Christoph 48 stationiert. Am 01. Juni 1996 startete erstmalig, damals noch mit einer Bundeswehr-Maschine, ein Rettungshubschrauber vom Standort Neustrelitz – Grund genug, eine große Feier für die Retter zu organisieren. Von 10 – 13 Uhr veranstalteten die Piloten des ADAC sowie Ärzte und Notfallsanitäter des Deutschen Roten Kreuz einen großen Tag der offenen Tür. Hautnah konnte man in dieser Zeit dem „Gelben Engel“ kommen und die Crew mit Fragen löchern. „Wir fliegen Notfalleinsätze in Mecklenburg-Vorpommern und dem nördlichen Brandenburg“, verriet Stationsleiter Lutz Morgenstern. Von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang wird der gelbe Rettungshubschrauber zu Notfalleinsätzen und dringenden Verlegungen alarmiert. „Erst vor wenigen Tagen wurde der 20.000 Einsatz vom Neustrelitzer Luftrettungszentrum absolviert“, so Morgenstern. Neben dem normalen Rettungshubschrauber, der auch an diesem Vormittag einen Rettungseinsatz fliegen musste, konnte weiterhin eine Modellmaschine von den Gästen genauestens untersucht werden. Weiterhin präsentierten sich die DRK-Fahrzeuge der Bodenrettung und man konnte Erfahrungen im Überschlagsimulator sammeln. Außerdem präsentierten sich die DRK-Fahrzeuge der Bodenrettung und man konnte Erfahrungen im Überschlagsimulator sammeln. Als Überraschungsgast konnte „Anneliese“ begrüßt werden. Die grüne Bell UH-1D steuerte bei herrlichem Sonnenschein und weithin hörbar den Landeplatz am Neustrelitzer Rettungszentrum an. Am Nachmittag würdigten Ministerpräsident Erwin Sellering, Thomas Burkhardt, Vizepräsident für ADAC-Technik, Landrat Heiko Kärger sowie DRK-Justiziarin Christa Utesch in einer offiziellen Feierstunde die Leistungen des Neustrelitzer Luftrettungszentrums um Christoph 48. Weitere Bilder

Zurück