7. Volleyball RettungsCup in Neustrelitz

7. Volleyball RettungsCup in Neustrrelitz

Schnelle Bälle und jede Menge Spaß wurden am Sonnabend in der Neustrelitzer Strelitzhalle verzeichnet. Hier organisierten der DRK Kreisverband Mecklenburgische Seenplatte gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr Neustrelitz das mittlerweile siebente Turnier des Volleyball RettungsCups.

„Wir konnten in diesem Jahr 136 Teilnehmer mit 17 Mannschaften für die Aktion begeistern“, so Ronny Möller, Ehrenamtskoordinator beim DRK. Seit 2007 ist das Ziel dieses Volleyballturniers, dass sich die Ehrenamtlichen der verschiedenen Hilfsorganisationen besser kennen lernen, Erfahrungen austauschen und gemeinsam Spaß haben. Auch Mitarbeiter der Verwaltungen nutzten diese sportliche Möglichkeit, um mit Mitgliedern von Feuerwehr und Rotem Kreuz ins Gespräch zu kommen.

In harten, aber fairen Matches spielten alle Teams jeweils einen Satz gegeneinander. Bei Siegen verteilte das Org-Team zwei Punkte. Einen gab es bei Gleichstand, denn nach 10 Minuten wurde das Spiel beendet. Als unschlagbar erwies sich auch in diesem Jahr die Feuerwehr aus Schwarz, die mit 32 Punkten erneut den Sieg für sich verbuchte. Somit konnte die Freiwillige Feuerwehr Schwarz den Wanderpokal zum dritten Mal in Folge mit nach Hause nehmen.

„Aus diesem Grund müssen wir uns im kommenden Jahr um einen neuen Wanderpokal bemühen, denn dieser bleibt nun in Schwarz“, so Ronny Möller. Dank gilt an dieser Stelle an allen Mitwirkenden, die für ein gutes Gelingen des siebten Volleyball RettungsCup-Turniers sorgten. (SR)

Zurück