Kita-Erzieherin geht in den Ruhestand

Nach 48 Berufsjahren sagen wir: Tschüss Helga Gäbler

Viele Kinder hat Helga Gäbler in ihren 48 Berufsjahren betreut. Begleitete unzählige kleine Knirpse auf den ersten Monaten und ebnete die Wege von Erziehung und Bildung. Nun wurde die jetzt 65jährige Kindergärtnerin in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Aber eigentlich kann sie sich mit diesem Gedanken noch gar nicht richtig anfreunden. So ist es nicht verwunderlich, dass heute Vormittag zahlreiche Tränen kullerten. Als kleinen Trost gab es zahlreiche Geschenke und die großen leuchtenden Augen der Zwergenkinder aus der Kita „Haus Sonnenschein“. Hier baute Helga Gäbler seit dem Sommer 1994 mit ihrer praktischen Erfahrung die Integrationsgruppen in der DRK-Kindertagesstätte auf. „Ich habe Helga Gäbler als eine liebevolle, freundliche und fürsorgliche Erzieherin kennengelernt“, lobte Kita Leiterin Sabine Wilk die Fast-Rentnerin. In den beiden Vorweihnachtstagen will sich Helga Gäbler noch ein letztes Mal um ihre kleinen Schützlinge kümmern.

Zurück