Lady Sunshine und Mister Moon

 

Den metrologischen Frühlingsanfang nutzen einige Senioren und Betreuer vom Neustrelitzer Luisendomizil und machten sich auf den Weg in die Konzertkirche Neubrandenburg. Um 18 Uhr luden Lady Sunshine und Mister Moon zu einem Potpourri beliebter Melodien der „Guten alten Zeiten“ ein. „Kann denn Liebe Sünde sein?“, der bekannte Evergreen von Zarah Leander, ist Namensgeber für das neue Revue-Programm, in dem es mit Musik und Tanz und Zauberei zuweilen turbulent zugeht. Begleitet von den fünf Musikern ihres kleinen "Guten Morgen Orchesters" interpretieren Elisabeth Heller und Oliver Timpe als Lady Sunshine und Mister Moon so bekannte Hits wie „Zwei kleine Italiener“, „Die Capri Fischer“, „Wenn der weiße Flieder wieder blüht“ und „Oh mein Papa“, unvergessen von Lys Assia. Mit „einem kleinen grünen Kaktus“ brechen sie nicht nur die „Herzen der stolzesten Frauen“, sie nehmen ihre Gäste mit auf eine Reise in die Zeit der Zigarettenspitzen, der Jukebox und der Unbekümmertheit. Die Bewohner fühlten sich sehr wohl und konnten fast jedes Lied mitsingen und sich kaum auf ihren Plätzen halten. Die Senioren hatten einen unterhaltsamen und unvergesslichen Abend mit einem bunten Programm. 

Zurück