Neue Spendendosen für das Hospiz

 

Mit einer kleinen Spendendose wollen wir Großes erreichen – und das sind viele kleine letzte Wünsche unserer Hospizbewohner. Sei es ein paar entspannte Stunden am Angelteich, eine letzte Fahrt mit einem Lkw, der Konzertbesuch oder die private Theateraufführung, die Wünsche unsere Bewohner, die ihre verbleibende Zeit mit Leben füllen wollen, sind enorm vielfältig. Und unser Team aus dem stationären Hospiz will diesen großen Wunsch mit vielen kleinen ermöglichen.

Aus diesem Grund hat Sascha Zwerg, Leiter der Neustrelitzer Pflegeeinrichtung „Luisendomizil“, gestern die ersten von vielen Spendendosen an einen unserer Hospizpaten übergeben. Für Olivier Laise aus Neustrelitz war gleich klar: „Natürlich unterstütze ich diese Aktion.“ Und so wird die kleine rote Spendendose fortan auf dem Tresen des kleinen Bistros stehen und hoffentlich durch viele kleine Spenden gefüllt. In den kommenden Tagen werden weitere Spendendosen in der Mecklenburgischen Seenplatte an regionale Unternehmen übergeben, die die Hospizarbeit im DRK Kreisverband Mecklenburgische Seenplatte unterstützen wollen. „Die Spenden werden nicht nur in Neustrelitz eingesetzt, sondern kommen auch dem im Bau befindlichen stationären Hospiz in Waren (Müritz) zugute“, erklärt Sascha Zwerg. Im Sommer 2019 soll das stationäre Hospiz in Waren (Müritz) die ersten Bewohner willkommen heißen.

 

 

Zurück