Ostern in der Kita

 

„Ei, Ei, Ei was ist da los“ lautete das Kita-Projekt, das die Mädchen und Jungen aus Feldberg mit dem Ei-Experiment forschen und basteln ließ. Alle Gruppen des Feldberger Kindergartens „Spiel & Spaß“ beteiligten sich an der Aktion, die zur Vorbereitung auf das Osterfest genutzt wurde. Dabei wurden aber nicht nur die Eierschalen bunt bemalt und Lieder gesungen, sondern auch die kulturellen Hintergründe zum Osterfest vermittelt. Natürlich machte unsere Kita auch ihrem Namen alle Ehre und so wurden die Lütten mit „Spiel & Spaß“ begeisterten. Auf dem Programm standen zahlreiche Experimente, die die Kinder zum Staunen brachten.  So erforschten die Kleinen „wie viel Gewicht eine Eierschale aushält, ohne zu brechen“ oder „wie bekommt man ein gekochtes Ei in eine Flasche“. Gekrönt wurde die Osteraktion von einem zünftigen Kindergartenfest, bei dem verschiedene Stationen absolviert werden mussten. Im Bewegungsparcour konnten die Mädchen und Jungen mit den Eiern verschieden Hindernisse überwinden sowie Wippen, Stühle und vieles mehr erklimmen. Bei einer Ostergeschichte galt es aufmerksam zuhören, damit die gestellten Aufgaben erfüllt werden konnten. Unterdes versuchten sich andere Kinder an der Bastelstation bei der Eier mit bunten Farben marmoriert wurden. Andere Kinder angelten sich Eier aus dem Wasser. Ein üppiges Frühstücksbuffets, das vom Elternrat organisiert wurde, brachte die nötige Stärkung für die kleinen Osterfreunde.

Und auch in Waren (Müritz) hoppelte der Osterhase durch die Kindertagesstätte. Viele kleine Osternester hatte Meister Langohr an Warener Müritzeum und auf dem Gelände der Kita „Haus Sonnenschein“  versteckt und brachte so etwas Farbe in den winterlichen Freitag.

 

Zurück