Sommerfest in Kiefernheide

 

„Herzlich willkommen zu unserem 13. Sommerfest in Kiefernheide“, begrüßte Siglinde Meier gestern die Bewohner, zahlreiche Angehörige sowie die Mitarbeiter im sonnendurchfluteten Innenhof der Neustrelitzer Pflegeeinrichtung. Die Leiterin des Seniorenheims „Kiefernheide“ hatte mit ihrem Team in altbewährter Weise zu einem geselligen Nachmittag eingeladen und dafür nicht nur bestes Wetter, sondern auch ein buntes Programm organisiert. „Wir haben heute einen echten Star für sie gewinnen können, der für stimmungsvolle Unterhaltung sorgt“, verriet Sieglinde Meier. „Eine Sängerin, die bereits zu DDR-Zeiten auf den Bühnen der Republik zu Hause war“, hieß es. Doch bevor sich die Künstlerin zu den Senioren und ihren Familien gesellte, vertrieben lustige Gesellschaftsspiele die Zeit. Kronkorkenschätzen hieß es nicht nur für die Bewohner, sondern auch für die Mitarbeiter der DRK-Einrichtung. Ein großes Gurkenglas voller Kronkorken wurde durch die Reihen getragen und es galt zu schätzen, wie viele Verschlüsse wohl im Glas sind. Von 50 bis 600 Stück schwankten die Zahlen, wobei 318 die richtige Lösung war. „Und nun ist es endlich soweit“, wurde Maja Catrin Fritsche angekündigt. Und schon hieß es ein „Freundliches Wort“ zur Begrüßung. Bereits mit ihrem ersten Titel hatte die Sängerin ihr Publikum im Griff. Im Takt geklatscht, mit den Füßen gewippt oder das Tanzbein geschwungen – der Startschuss für das Sommerfest war spätestens jetzt gefallen. Schnell verging die Zeit bis zum herzhaften Abendbrot und das bildete in guter alter Tradition Fisch in allen Variationen.

 

Zurück