Spende für den Zweiradclub

 

Wie auch zur 11. DRK ZweiRadTour um die Müritz, die am 11. Juni insgesamt 604 Teilnehmer vereinte, schien auch am heutigen Vormittag fleißig die Sonne. Und noch zwei strahlten heute um die Wette. Peter Schulz, Leiter des Warener Zweiradclubs und Rajko Skupin, Geschäftsführer des Perspektive e.V., hatten allen Grund zur Freude. Nicht nur zahlreiche Mädchen und Jungen, die ihre Projekttage auf dem Parcours absolvierten, kamen am Vormittag in die Warener Nordsiedlung. Auch Ronny Möller, Ehrenamtskoordinator beim DRK Kreisverband Mecklenburgische Seenplatte e.V., erschien im Zweiradclub. In den Händen hielt der Rotkreuzler einen großen Scheck über 2.000 Euro. „Dieses Geld stammt aus den Spenden der jüngsten Zweiradtour“, so Ronny Möller. Insgesamt 4.178,81 Euro kamen durch die freiwilligen Stargelder und Zuwendungen von Unternehmen zusammen. „2.178,81 Euro gehen in die ambulante und stationäre Hospizarbeit. Glatte 2.000 Euro wollen wir für ihre Arbeit zur Verfügung stellen“, erklärte Ronny Möller.

Der Warener Zweiradclub bietet eine individuelle Freizeitbeschäftigung für Kinder und Jugendliche an. „Hier können die Mädchen und Jungen an Fahrrädern und Mofas schrauben und diese natürlich auf unserer Teststrecke ausprobieren. „Das verbindet uns“, so Ronny Möller, denn „als DRK fördern wir die Jugendarbeit und organisiere zahlreiche sportliche Veranstaltungen, so auch die DRK Zweiradtour.“ Während die Kinder einer Regionalenschule ihre Runden auf den Zweirädern drehten, planten Peter Schulz, Rajko Skupin und Ronny Möller die weitere Zusammenarbeit, denn für beide Parteien steht die Förderung von Kindern und Jugendlichen im Vordergrund.

 

 

Zurück