Spende Wesenberger Burgverein

 

Der dritte Weihnachtsmarkt, der durch die stationäre Pflegeeinrichtung „Woblitzpark“ in Wesenberg organisiert wurde, liegt bereits einige Wochen zurück, doch heute sorgte diese Aktion erneut für riesige Freude. Axel Hirsch und Wolfram Spieß vom Wesenberger Burgverein besuchten am Vormittag das Pflegeheim und folgten damit einer Einladung von Sebastian Morgenstern, als Leiter der Einrichtung, und Stefanie Winkler. Herzlich empfingen die Rotkreuzler die beiden Besucher, die im „Woblitzpark“ keine Unbekannten sind.

„Der zum Burgverein gehörende Chor tritt hier regelmäßig und gerne auf“, erklärte Vereinsvorsitzende Axel Hirsch. „Und wir wollen ihre Arbeit sehr gerne unterstützen“, erwiderte Sebastian Morgenstern. „Die Erlöse aus unserem kleinen Weihnachtsmarkt geben wir immer an gemeinnützige und regionale Projekte weiter“, erläuterte der Leiter der Pflegeeinrichtung. Stolze 300 Euro kommen nun der Vereinskasse zugute. „Wir danken ihnen rechtherzlich. Dieses Geld können wir sehr gut für die Feier zum 25jährigen Bestehen unseres Burgvereins gebrauchen“, freute sich Wolfram Spieß. Der Burgverein Wesenberg gründete 1996 einen Männerchor und fünf Jahre später folgte ein Frauenchor. „Aber heute singen wir am liebsten gemeinsam“, verabschiedete sich das Duo.

 

Zurück