"Tag der offenen Tür" - Kita Waren stellt sich vor

 

Das war ein gestern Trubel in der Warener Kita „Haus Sonnenschein“. Trotz herbstlichem Schmuddelwetter haben die Erzieher und Kinder am Vormittag ihr traditionelles Herbstfest gestartet. Bei leichtem Nieselregen schickte Kitaleiter Maik Luplow die Lütten mit einer „Löwenjagd“ in eine ordentliche Erwärmung. Auch das Rennen auf drei Rädern absolvierten die Mädchen und Jungen noch voller Freude auf dem großen Spielplatz. „Das bisschen Regen stört doch nicht“, schwang sich Vincent auf das Gefährt und drehte lachend seine Runden.

Dennoch planten die Erzieher und Eltern, die den Tag eifrig mitgestalteten, aufgrund des Wetters um und verlegten weitere Stationen in die Räume der Kindertagesstätte. Bis zur Mittagszeit tobten sich die Mädchen und Jungen beim Eierwettlauf, Zielwurf, Sackhüpfen und Bobbycarrennen so richtig aus. Nach einer ordentlichen Stärkung und der verdienten Mittagsruhe brachte der Nachmittag nochmals jede Menge Action. Mit einem „Tag der offenen Tür“ wurden zahlreiche Eltern, Großeltern, Freunde und Verwandte sowie neugierige Besucher angelockt. Begrüßt wurden sie vom kleinen Trommelchor der Kita und auch Clown Flori wartete schon auf seinen Einsatz. Mit Kaffee und süßen Leckereien vom Kuchenbasar, jeder Menge Infos von der Freiwilligen Feuerwehr und der DRK Wasserwacht ging es durch den Nachmittag. Natürlich standen auch Kitaleiter Maik Luplow und sein Team Rede und Antwort und zeigten den Besuchern die Kindertagesstätte.  

Zurück