Wesenbergerin feiert ihren 102. Geburtstag

 

Der 06. Juni 1916 war alles andere als sommerlich. Knapp 14 Grad Celsius bei leichtem Regen zeichnete der Wetterdienst für diesen Dienstag auf. Heute, genau 102 Jahre später, zeigt das Thermometer 22 Grad Celsius und die Sonne strahlt. Das zauberte auch Hildegard Kryzek ein Lächeln ins Gesicht. Und die Seniorin aus Wesenberg hat noch einen Grund zum Lachen, denn sie wurde am 06. Juni 1916 geboren und darf heute ihren 102. Geburtstag feiern. Mitten im Ersten Weltkrieg geboren, blieb Hildegard Kryzek ihrer mecklenburgischen Heimat auch mit mehreren Umzügen treu. Über Rödlin und Blankensee führte es die Familie mit drei Kindern nach Alt-Strelitz. Als Hausfrau und liebevolle Mutter kümmerte sich Hildegard  Kryzek um das Wohlbefinden der Familie. Auch die Kinder ihrer Tochter zog sie groß. „Zu dieser Zeit war ich mit meinem Mann arbeiten“, erinnerte sich die heute 82jährige Helga Masch.

Mit den Jahren kamen vier Enkel, fünf Urenkel und ein Ururenkel. Von den eigenen Kindern lebt nur noch Helga Masch. Und die besucht ihre Mutter regelmäßig in der Betreuten Wohnanlage des DRK in Wesenberg. Hier lebt Hildegard  Kryzek seit 2006 in ihrer Zweizimmerwohnung. Mit Unterstützung des Betreuungsteams der Wohnanlage und einem häuslichen Pflegedienst hat die Jubilarin hier ihr eigenes kleines Reich. Und hierher kamen auch zahlreiche Gratulanten. Mädchen und Jungen der Wesenberger Kita „Spatzenhus“ sangen ein Ständchen und Ronny Stier, als stellvertretender Geschäftsführer des DRK Kreisverband Mecklenburgische Seenplatte e.V., übermittelte die herzlichsten Glückwünsche des Roten Kreuzes. Im kleinen Kreis der Familie feierte Hildegard Kryzek in gemütlicher Runde und freute sich über ihren 102. Geburtstag.

 

Zurück