Zweiter Azubi-Tag

 

Unter dem Motto „Lernen mal anders“ wurden gestern unsere Auszubildenden aus dem Neustrelitzer Luisendomizil an einen  wegweisenden Ort der Medizingeschichte „entführt“. Unsere angehendenden Pflegefachfachkräfte alle drei Ausbildungsjahrgänge reisten gemeinsam mit dem zentralen Praxisanleiter Jens Möller und der Pflegedienstleiter André Erdmann zum zweiten „Azubi-Tag“ nach Berlin in das Medizinhistorische Museum der Charité.

Per Bahn startete die Gruppe zur ihrer ganz besonderen Fortbildung und erwiesen sich auf der Fahrt als ein eingespieltes harmonisches Team. Angekommen im Medizinhistorischen Museum der Charité Berlin zeigten sich unsere zukünftigen Pflegefachkräfte überwältigt von der beeindruckenden und sehenswerten Ausstellung, die sich auf drei Etagen erstreckte. Besonders imposant und lehrreich präsentierte sich die Präparatensammlung, die jegliche Erkrankung des menschlichen Körpers veranschaulicht. „So konnten wir über 300 Jahre Medizingeschichte und Krankenversorgung in den großzügigen Ausstellungsräumen erleben“, zeigte sich André Erdmann begeistert. Begeistert waren auch unsere Azubis, die einen wahrlichen Aha-Effekt erlebten. Das bisher erworbene theoretische Wissen wurde hier anschaulich erläutert und so konnten viele Zusammenhänge noch besser verinnerlicht werden. Voller interessanter Eindrücke wurde schließlich die Heimreise angetreten und das Erlebte bestimmte die Gesprächsthemen. Schlussendlich wurden bereits Pläne für den „Azubi-Tag 2019“ geschmiedet, denn es soll im kommenden Jahr auf alle Fälle eine Fortsetzung geben.

Zurück