Hospiz_Luisendomizil_header.jpg

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Hospizarbeit
  3. Stationäre Hospize
  4. Hospiz Neustrelitz

Hospiz "Luisendomizil" in Neustrelitz

Ansprechpartnerin

Heike Wasmund

Leiterin Stationäres Hospiz

Tel: 03981 34904231

E-mail: h.wasmund@drk-msp.de

DRK Hospiz "Luisendomizil"

Penzliner Straße 58

17235 Neustrelitz

Das stationäre Hospiz "Luisendomizil" unseres DRK Kreisverbandes Mecklenburgische Seenplatte e.V. bietet seit 2011 Gästen in der Lebensendphase eine Herberge, in der Betroffene und Angehörige außerhalb ihrer Häuslichkeit in Ruhe Abschied voneinander nehmen können.

Dabei unterstützt das Hospiz-Pflegeteam, indem es den Betroffenen individuellen Raum gibt. Denn das Hospiz Luisendomizil ist ein Ort, an dem Menschen geborgen leben und in Würde sterben können.

Foto: M. Runge / DRK KV MSP e.V.

Im Mittelpunkt des Handelns steht das Recht auf Selbstbestimmung und die Orientierung an den Wünschen und Bedürfnissen der Bewohner, um das Lebensende um besondere Eindrücke reicher zu machen und dabei trotzdem die nötige Ruhe und Zuversicht zu ermöglichen.

Das hilft Betroffenen ebenso wie Angehörigen und Freunden, die Zeit nach eigenem Ermessen sinnvoll zu nutzen, sich zu verabschieden und loslassen zu können.

Yvonne Bendrich

Sozialarbeiterin / Koordinatorin der Aufnahme

Tel. 03981 34904229

E-mail: y.bendrich@drk-msp.de

DRK Hospiz "Luisendomizil"

Penzliner Straße 58

17235 Neustrelitz

Virtueller Rundgang

artikel_hospiz_luise_1.jpg
artikel_hospiz_luise_3.jpg
artikel_hospiz_luise_2.jpg
artikel_hospiz_luise_4.jpg
artikel_hospiz_luise_6.jpg
artikel_hospiz_neustrelitz_1.jpg
  • Die Entscheidung

    Im Hospiz "Luisendomizil" können schwerkranke und sterbende Menschen mit einer geringen verbleibenden Lebenserwartung aufgenommen werden, deren ambulante Versorgung in der häuslichen Umgebung nicht mehr ausreichend gewährleistet werden kann und bei denen ein Krankenhausaufenthalt in Folge einer nicht heilbaren Erkrankung nicht mehr erforderlich und erwünscht ist.

    Der Hospizgast sucht freiwillig die ganzheitliche Betreuung der stationären Hospizversorgung und die Notwendigkeit dazu ist vom behandelnden Arzt bestätigt. Ein Antrag bei der zuständigen Krankenkasse soll die Frage nach der Übernahme der Kosten klären.

    Erfahrungsgemäß stellt die bevorstehende Hospizaufnahme eine Krise für Betroffene und Angehörige dar. Bitte wenden Sie sich bei Fragen und Sorgen an unsere Mitarbeiter.

    Eine Aufnahme in das Hospiz erfolgt unabhängig von gesellschaftlicher Stellung, Religion, Weltanschauung und Staatsangehörigkeit.

  • Die Kosten

    Der Hospizaufenthalt ist für den Hospizgast kostenfrei.

    Ein Großteil der finanziellen Aufwendungen, die durch die ganzheitliche Betreuung entstehen, wird durch die Kranken- und Pflegekassen abgedeckt. Dazu ist ein entsprechender Antrag gemeinsam mit dem behandelnden Arzt zu stellen.

  • Die Kostenübernahme

    Der Antrag auf Kostenübernahme des Aufenthaltes im Stationären Hospiz ist gemeinsam mit dem Arzt an die Krankenkasse zu stellen. Parallel dazu gilt dieser Antrag auch als Antrag auf die entsprechende Leistung der Pflegeversicherung.

    Hier können Sie sich den Antrag auf Kostenübernahme zum Aufenthalt im Stationären Hospiz herunterladen.

    Gern sind wir beim Ausfüllen des Dokumentes behilflich, um den Weg für eine zügige Bewilligung zu ebnen.

    Aus unserer Erfahrung heraus wird die Entscheidung über den Antrag von der zuständigen Krankenkasse in der Regel schnellstmöglich getroffen.

  • Das Leben im Hospiz

    Im Hospiz können unsere Gäste gemeinsam mit ihren Angehörigen die verbleibende Zeit intensiv nutzen. Dazu können sie Tag und Nacht beieinander sein und auf Wunsch auch gemeinsam im Hospizzimmer wohnen.

    Die Zimmer sind lichtdurchflutet und individuell eingerichtet mit einem Pflegebett, Schrank, Fernseher & einer Schlafcouch.

    Bei der Einrichtung der Zimmer haben wir sehr viel Wert auf eine angenehme Wohnatmosphäre gelegt. Zu jedem Zimmer gehört eine eigene Terrasse, die nach Belieben genutzt werden kann.

    Unser gemeinsamer Wohnbereich und der Raum der Stille stehen jedem Hospizgast nach eigenem Ermessen zur Verfügung ebenso wie die hospizeigene Küche.

    Das Außenareal lädt zu kleinen Spaziergängen und zum Verweilen ein.

  • Das Team

Haben Sie Fragen?

Sie wollen wissen:

  • Wie wir Sie ganz konkret begleiten können?
  • Ob unsere Herberge eine Station auf dem Lebensweg sein könnte?
  • Wie das Aufnahme-Procedere umgesetzt wird?

Treten Sie mit uns in Kontakt. Wir stehen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.

  • Finanzielles Engagement
    Foto: A. Berheide / Adobe Stock

    Obwohl der Wert von Hospizen für unsere Gesellschaft unbestreitbar ist, müssen die Träger 5 Prozent der Kosten aus eigenen Mitteln finanzieren. 

    Mit einer Spende helfen Sie uns, sterbenskranke Menschen auf ihrem letzten Lebensweg würdevoll zu begleiten.

     

    •      DRK KV Mecklenburgische Seenplatte e.V.
    •      IBAN: DE30 15051732 0030003348
    •      BIC: NOLADE21MST
    •      Sparkasse Mecklenburg-Strelitz
    •      Kennwort Hospiz Luisendomizil

     

    Herzlichen Dank.